© BavarResi-Tenne - Alle Rechte vorbehalten - Lebzelterstraße 8 - 85276 Pfaffenhofen - Tel.: 08441/405460

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Die Tenne - Zum Partyservice - Die Kochschule

 Kontakt   Anfrage    Unternehmen

Jobs
Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V.

Kontakt
Anfrage
AGBs
Jobs
Impressum
Datenschutz

Beim klicken auf diesen Button wird eine Verbindung zu facebook hergestellt! Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

CSS Ul Menus Css3Menu.com

Eventlocation - Hochzeit - Catering - Firmenfeier - Teamevent - Weihnachtsfeier

Auf ged`s!

Bräuche aus der guten alten Zeit, die auch heute noch gerne verwendet werden.

Polterabend
Einst bestand der Sinn darin, mit dem Lärm, der beim Zerschlagen des alten Geschirrs entsteht, am Vorabend der Hochzeit die bösen Geister zu verscheuchen. Heute feiert man dabei den Abschied des Bräutigams vom Junggesellenleben. Die Scherben bringen nur dann wirklich Glück, wenn das Brautpaar sie am Schluss gemeinsam zusammenkehrt.

Vier Dinge für die Braut
Etwas Altes um die Familientradition weiterzuführen.
Etwas Neues als Zeichen für Optimismus.
Etwas Geliehenes als Zeichen für Glück.
Etwas Blaues als Assoziation mit der Jungfrau Maria.

Brautraub
Er bot früher, in Zeiten von Frauenknappheit, für viele Männer die einzige Möglichkeit zu einer besseren Hälfte zu kommen. Was einst blutiger Ernst war, ist heute ein kleiner Spaß bei dem der Brautführer für sich und seine Kumpane etwas Lösegeld herausschlägt.

Das über-die-Schwelle tragen
Wenn der Bräutigam die Braut über die Schwelle ihres neuen Heims trägt, weist er damit symbolisch auf den Übergang beider in einen neuen Lebensabschnitt hin. Nebenbei wird eindrucksvoll demonstriert, dass seine Angebetete bei ihm künftig Schutz und Hilfe finden wird.

Anders als früher, hat der Bräutigam jetzt nicht mehr nötig, seiner Frau nach der Trauung schnell auf den Fuß zu treten, um so sicherzustellen, dass er in der Ehe das Sagen hat. Die Morgengabe Sie gehört zu den liebenswürdigsten und deshalb wirklich erhaltenswerten Hochzeitsbräuchen. Bezeichnet sie doch ein Geschenk, dass der Bräutigam seiner frischgebackenen Frau am Morgen nach der Hochzeitsnacht überreicht. Könnte es einen besseren Start in die junge Ehe geben?


zurück zu Ihre Hochzeit